Tag 16 – Die Reise wird zur Odyssee

Heute war ein anstrengender, aber im Hinblick auf unser Vorankommen kein sehr erfolgreicher Tag. Wie ich ja im letzten Beitrag erwähnt hatte, sind wir heute morgen nach Süden gefahren, um laut Wetterbericht auf schwächeren Südwestwind zu treffen. Leider hat sich hier wieder mal der Unterschied zwischen Theorie und Praxis gezeigt. In der Praxis nahm der Wind nämlich an Stärke zu, so dass wir uns doch irgendwann entschieden, auf dem anderen Bug nach Nordwesten zu fahren. Das ist zwar auch nicht ganz unsere Richtung, aber immerhin näher dran als Kurs Süd. Heute Nachmittag erreichte der Frust dann einen neuen Höhepunkt, als wir entdeckten, dass wir seit gestern Abend zwar etliche Meilen gesegelt, aber unserem Ziel Antigua letztendlich nur 3 Meilen näher gekommen sind. Bis übermorgen soll die Passatstörung noch andauern und erst dann werden wir wieder Etmale machen, die den Namen auch verdient haben. Die Tagesetappen der letzten drei Tage waren 71, 78 und 62 Seemeilen. Und davon nur 138 Seemeilen in die richtige Richtung!
Heute mittag haben wir übrigens seit längerem Mal wieder eine andere Segelyacht gesehen und hatten sogar Funkkontakt mit ihr. Es war seltsam, nach über 2 Wochen mit jemand anderem als mit Andrea zu sprechen :-). Die Yacht fährt auch nach Antigua in den English Harbour, so dass wir uns darauf freuen können, die Eigner mal persönlich kennen zu lernen. Auf der kulinarischen Seite sieht es weiterhin gut aus, wir haben immer noch viel frisches Obst und auch einiges an Gemüse an Bord. Gestern gab es zum Beispiel frisches Rotkraut und heute hat Andrea einen leckeren Linsen – Karotten – Kartoffeleintopf gezaubert. Wenn es das Wetter erlaubt, wollen wir aber endlich mal wieder angeln! Vielleicht schon heute, mal sehen…

3 Gedanken zu „Tag 16 – Die Reise wird zur Odyssee

  1. Ihr müsst leider noch 3 oder 4 mal um die Welt segeln… Es ist ein tägliches Highlight eure Blog zu lesen und ich kann mir gar nicht vorstellen das das wieder aufhört. Also weiter segeln und weiter bloggen!
    Danke

  2. Hey Ihr Beiden! Ich habe heute Nacht von Euch geträumt, es war verwirrend und ziemlich chaotisch. Sehr dringlich habe ich heute auf Euren Blog gewartet, auf die Gewissheit, dass bei Euch alles gut! Auch tagsüber bin ich gedanklich verdammt oft bei Euch! Auf der Karte kann auch ich es schön sehen, dass Ihr im Moment nicht so richtig vorwärts kommt, aber hey, es eilt ja nicht, die Verpflegung scheint ja noch zu stimmen, also was machen hier ein paar Tage?

    Berührt hat mich Dein Kommentar Kai, dass es Dir nach 14 Tagen merkwürdig erschien mit einem Anderen als Andrea zu sprechen. Ja, wann haben wir „Normalos“ schon mal so eine abgefahrene Situation? Stellt so ein Abenteuer nicht auch eine ordentliche Portion Herausforderung an die Paarbeziehung?

    Macht´s weiter gut! Und heute Nacht will ich mal nicht von Euch träumen, bissl Schlaf brauche ich auch 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  3. Hallo Ihr Zwei,viele Liebe Grüsse aus Ketsch.Emilia hatte letzte Woche Prüfung für das Kapitänspatent und sogar bestanden.Wünschen Euch weiterhin noch viel Glück und Spaß. Emilia & Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.