Coole Fotos vom Kiten

Heute haben wir endlich mal wieder Internet, denn wir sind wieder in Falmouth in der Mad Mongoose Bar. Da unsere Cruising Permit auf Antigua nur für 4 Wochen gilt und somit am 26. Februar ausläuft, sind wir übers Wochenende nach English Harbour bzw. Falmouth Harbour zurückgekehrt, um diese zu erneuern. Hier mussten wir auch dringend unsere Vorräte wieder aufstocken, denn ursprünglich hatten wir geplant, nur ein paar Tage in der etwas abgelegenen Nonsuch Bay zu bleiben und nun wurden fast zwei Wochen daraus. Ich komme mir vor, wie nach der Atlantik-Überquerung, denn wir hatten nur noch eine Orange, zwei Tomaten, zwei Paprika und zwei Kartoffeln. Aber natürlich hätten wir nicht hungern müssen, denn Dosenfutter ist noch mehr als genug vorhanden 😉

Nun können wir Euch auch endlich noch die Schnorchel- und Kite-Fotos aus der Nonsuch Bay nachliefern. Alleine die Bucht ist schon der absolute Hammer. Riesengroß mit türkisfarbenem Wasser und vielen Riffs zum Schnorcheln. Aber absolut ideal ist es hier tatsächlich zum Kiten. Da die Bucht so riesig ist und der Wind über ein großes Riff vom Meer her weht, sind es die perfekten Konditionen für Anfänger. Wir haben jede Menge Platz zum Üben und sollte irgendetwas schiefgehen, würden wir und auch unser Kite aufs Land getrieben und nicht aufs offene Meer.

Gestern hatten wir wieder eine Unterrichtsstunde und da hat es bei Kai „Klick“ gemacht. Urplötzlich klappte alles wunderbar. Er legte einen grandiosen Start hin, ließ den Kite arbeiten, lehnte sich nach hinten und fuhr einfach so mehrere hundert Meter übers Wasser. Am Ende schaffte er es sogar zu kanten und ein ganzes Stück Upwind zu fahren. Das war unglaublich und auch für ihn war es ein Wahnsinnsgefühl. Als wir ihn wieder mit dem Dingi einsammelten, jauchzte er und strahlte wie ein Honigkuchenpferd.

Bei mir klappte es zwar leider noch nicht ganz so gut, aber immerhin funktionieren nun die Wasserstarts nach rechts ziemlich zuverlässig und auch ich konnte mich ein paar Mal für einige Zeit auf dem Board halten. Obwohl ich sicherlich um einiges langsamer unterwegs war als Kai, empfand ich es dennoch als sehr schnell. Chris hat uns erzählt, dass der Weltrekord beim Kiten bei über 50 Knoten liegt (also bei ca. 90 km/h)!

Wir sind so froh, dass wir endlich einen tollen Sport gefunden haben, den wir hier vom Boot ausüben können, denn unser Volleyballtraining hat uns beiden sehr gefehlt. Doch dafür benötigen wir natürlich das entsprechende Equipment. Chris und Susie von der Kite-Schule verkaufen auch gebrauchtes Equipment und haben uns bereits ein Angebot für ein Board, zwei Schirme und ein Trapez gemacht. Zusammen mit den Kursen gibt das natürlich ein ganz schönes Sümmchen, aber nachdem wir nun so unglaublich viel Arbeit und Geld in unser Boot gesteckt haben, sind wir der Meinung, dass wir uns nun auch etwas Spaß und Erholung verdient haben.

Da uns auch das Bloggen immer einiges an Geld (auf dem Atlantik und hier in der Nonsuch Bay mussten wir die Blogs z.B. über unser Satellitentelefon schicken) und auch Zeit kostet (je nach Internetverbindung brauchen wir für einen Beitrag zwischen 2-4 Stunden), haben wir gedacht, wir könnten Euch ja um etwas Unterstützung bitten. Deshalb haben wir einen „Donate-Button“ eingerichtet mit dem Ihr uns etwas spenden könnt. Da wir mittlerweile schon sehr viele Abonnenten haben, würden selbst Kleinstbeträge von ein paar Euro uns schon riesig helfen 😉

Kai beim Schnorcheln Hirnkoralle1 kleine Fische Tarnfisch Feuerfisch schwarz gelber Fisch Korallen Papageifisch Tintenfische unser Boot Nonsuch Bay Kiter Nonsuch Bay Kiter Nonsuch Bay2 Kiter Nonsuch Bay1 kleiner Kite am Strand großer Kite am Strand Instruktionen Gabriel erste Versuche mit dem Bord Kai erste Versuche Andrea Kai fährt zum ersten Mal Kai geht ab

 

3 Gedanken zu „Coole Fotos vom Kiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.