Barbecue auf Carriacou

Wahrscheinlich habt Ihr schon gedacht, dass wir uns nie mehr von Union Island losreißen können, doch nun wir haben es geschafft!

Wir verbrachten noch ein paar tolle Kite-Tage mit Lionel und Pablo & Elvira vor Frigate Rock, an denen es uns nie langweilig wurde. Nachdem unser großer Kite repariert war, hatten wir prompt ein Problem mit unserem kleinen. Irgendwie entwich Luft aus der Blase. Doch glücklicherweise hatten wir das Loch (es war direkt am Ventil) schnell gefunden, Pablo & Elvira liehen uns einen speziellen Kleber und schon war der Kite repariert. Am nächsten Tag riss ein Plastikteil am Footstrap unseres Boards. Lionel sagte Kai, wie er das reparieren könne und er behob das Problem noch am gleichen Tag.

BBQ auf Carriacou01 BBQ auf Carriacou02 BBQ auf Carriacou03 BBQ auf Carriacou04 BBQ auf Carriacou06

Aber natürlich gab es auch noch ein paar positive Erlebnisse. Einmal waren wir nach dem Kiten um 15 Uhr zum spanischen Lunch bei Pablo & Elvira eingeladen. Es gab eine Paella mit Aioli und Tinto de verano. Im Sterne-Restaurant hätte es nicht besser schmecken können. Wir erzählten sehr viel: Lionel war auch eingeladen und da er nur französisch und spanisch spricht, Pablo & Elvira spanisch und englisch sprechen und wir englisch und französisch sprechen und spanisch verstehen, war dies ein sehr bunter Sprachen-Mischmasch. Wir amüsierten uns köstlich und es wurde immer später. Um 19 Uhr wurden uns verschiedene spanische Schinken- und Salamisorten nebst Parmesan und Zwieback serviert und wir gingen zu Cocktails über. Und um 23 Uhr waren wir dann endlich müde und beendeten unsere bisher tollste und längste Einladung zum Mittagessen ;-).

BBQ auf Carriacou05

Am Dienstag klarierten wir dann schweren Herzens in Union Island aus und segelten drei Stunden in die Tyrrel Bay auf Carriacou. Wir klarierten hier noch am gleichen Tag ein, was nur eine viertel Stunde dauerte. Hier werden Customs, Immigration und Port Authority von einem einzigen Offiziellen erledigt; wenn das doch nur überall so einfach wäre!

BBQ auf Carriacou07

Am nächsten Morgen erfuhren wir, dass abends das alljährliche Pre-Regatta Cruisers’ Potluck Barbecue stattfindet. Daraufhin kauften wir uns gleich mal im Supermarkt ein paar Chicken Wings zum Grillen. Na, wenn wir da mal nicht genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren ;-). Das Barbecue startete um 17 Uhr, jeder brachte sein Fleisch zum Grillen selbst mit und man spendete eine Vorspeise, einen Salat oder einen Kuchen für das allgemeine Buffet. Es waren ca. 60 Segler anwesend (laut der Organisatoren so viele wie noch nie zuvor) und wir hatten richtig viel Spaß. Das einzig (zumindest für uns) ungewöhnliche war, dass um 20 Uhr nur noch ca. 10 Personen anwesend waren und ab 20:30 Uhr saßen wir dann alleine mit zwei Schweizern und tranken noch ein paar Runden Bier. Tja, die meisten Fahrtensegler sind wohl eher Nachtigallen als Eulen, denn am nächsten Morgen hörten wir ab ca. 6 Uhr jede Menge Dingis durch die Bucht düsen (Stichwort: senile Bettflucht).

BBQ auf Carriacou08 BBQ auf Carriacou09 BBQ auf Carriacou11 BBQ auf Carriacou10 BBQ auf Carriacou12

Wir werden vermutlich noch das Wochenende hier verbringen, denn heute hat die Carriacou-Regatta begonnen, wohl die älteste Regatta der Karibik. Da wir nun schon mal zufällig hier sind, möchten wir uns dieses Event natürlich nicht entgehen lassen!

Ein Gedanke zu „Barbecue auf Carriacou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.