Alljährliche Fahrt in den Süden – Tag 4

Da wir an diesem Tag nur eine kleine Etappe von Grande Anse bis nach St. Anne vor uns hatten, konnten wir endlich mal wieder ganz gemütlich frühstücken, bevor wir um 10:40 Uhr Anker auf gingen.

Nun war lediglich noch zu entscheiden, ob wir es sportlich nehmen und segeln oder doch lieber motoren. Denn die Etappe betrug zwar nur 14,5 Seemeilen, doch der Kurs war direkt nach Osten, also genau gegen den Wind. Da es natürlich auch wieder recht viel Wind hatte und wir dann auch unter Motor nur langsam voran kommen, beschlossen wir zu segeln.

Das bedeutet wir müssen die ganze Zeit mit unserem Boot im Zick-Zack-Kurs auf unser Ziel zufahren (am Wind kreuzen). Am Anfang machte es nicht so wirklich Spaß, weil wir unglücklicherweise auch mal wieder Strömung gegen uns hatten und so bei jeder Wende das Gefühl hatten, dass wir fast genau in die Richtung zurück fuhren, aus der wir vorher kamen. Doch als wir am Rocher de Diamant, einem riesigen Felsblock wenige hundert Meter vor der Westküste Martiniques, vorbei waren, wurde es langsam besser.

Manchmal nahm der Wind etwas zu und so sausten wir teilweise mit 9 Knoten dahin, doch im Schnitt waren wir leider eher mit 5-6 Knoten unterwegs. So zog sich die kleine Etappe wie Kaugummi. Ich dachte schon wir würden nie mehr ankommen. 

Zwei Mitstreiter hatten bereits aufgegeben, die Segel eingerollt und die Motoren angeschaltet und hielten nun direkt auf St. Anne zu. Doch uns hatte der Ehrgeiz gepackt und so kreuzten wir munter weiter.

Und um 16 Uhr segelten wir endlich in die Bucht von St. Anne, wo wir 15 Minuten später unseren Anker vor der Anse Caritan versenkten.

Somit hatten wir 5 1/2 Stunden für eine Strecke von noch nicht einmal 30 Kilometern gebraucht und waren am Ende 31 Seemeilen (statt 14,5) gesegelt! Also mit unserem Boot ist Segeln manchmal eine der langsamsten Fortbewegungsarten der Welt. Ich kann nur sagen: Segeln entschleunigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.