Weil’s so schön war, …

…gingen wir jetzt gleich nochmal schnorcheln.

Dieses Mal fuhren wir jedoch mit unserer Silence zu einem etwas weiter außerhalb gelegenen Riff und ankerten direkt dahinter. Schnorchelbrille auf und los geht’s zur Erkundungstour.

Wir schnorchelten zuerst Richtung Osten gegen die Strömung, um dann das Riff einmal komplett zu umrunden. Und auch hier waren wir wieder fasziniert von der Vielzahl der Korallen und Fische. Highlight dieses Schnorchelgangs waren für uns jedoch die vielen Drückerfische und die Elchgeweihkorallen. Nachdem Hurrikan Irma im Jahr 2017 über Barbuda gefegt war, lag hier nicht nur an Land alles in Schutt und Asche, auch im Wasser hatte Irma einigen Schaden angerichtet. Fast alle Elchgeweihkorallen waren abgestorben und man sah nur noch ihre toten Gerippe.  Doch hier haben sich diese Korallen anscheinend mittlerweile wieder angesiedelt und wir konnten sie an mehreren Stellen im Riff bewundern. Dazu noch riesige Schwärme von Drückerfischen. Das ist so meditativ, einfach nur im Wasser zu schweben und diese Pracht und Artenvielfalt auf sich wirken zu lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.