Wetterkapriolen

Von St. Pierre aus ging es weiter nach Dominika, wo wir deutsche Freunde besuchten. Doch bevor ich euch von unserem Aufenthalt in Dominika erzähle, muss ich erst einmal einen aktuellen Beitrag zwischenschalten.

Wir kamen am 22.12. in Antigua an und waren pünktlich zu Heilig Abend in unserer geliebten Nonsuch Bay. Seit Wochen freuten wir uns aufs Kitesurfen hier, doch leider spielte das Wetter nicht mit. Zwei Wochen lang hatten wir so wenig Wind, dass wir noch nicht einmal mit dem Hydrofoil kiten konnten. 

Doch das änderte sich schlagartig. Lediglich einen Tag lang hatten wir normalen Wind (ca. 15 Knoten) und dann ging es hoch auf 25-32 Knoten (ca. 60 km/h). Und diesen „Sturm“ hatten wir eine komplette Woche. Ständig zogen Regenschauer durch, die uns um die 45 Knoten (fast 90 km/h) Wind bescherten. Die Wellen peitschten um unsere Silence, der Wind pfiff übers Boot, riss an unserem Bimini, der Regen prasselte aufs Deck und wir bekamen nachts teilweise kein Auge zu. Drei Tage lang war der Wind sogar so stark, dass wir nicht einmal kiten konnten, dann wurde er ein kleines bisschen schwächer und wir konnten mit unserem kleinsten Kite (einem 8qm Ozone Reo) rausgehen. Wir sprangen fast bis zum Mond!

Aber leider gab es auch nachts immer noch jede Menge heftige Regenschauer, die es uns unmöglich machten durchzuschlafen. 4-5 Mal wurden wir pro Nacht geweckt und teilweise prasselte und pfiff es mehr als 1/2 Stunde lang. Wir waren morgens total gerädert und es wurde von Tag zu Tag schlimmer.

Wenn wir unsere Freunde am Strand trafen, blickten wir überall in müde Gesichter und alle bestätigten, dass man bei diesem Lärm einfach kein Auge zubekommt.

Glücklicherweise ließ der Wind gestern wieder etwas nach und wir wurden heute Nacht nur ein einziges Mal von einem Regenschauer geweckt. Wie herrlich, wenn man endlich mal wieder (fast) durchschlafen darf! Wir hoffen, dass es nun erst einmal so bleibt und das Wetter nicht bald wieder so verrückt spielt!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.