Flohmarkt bei Lagoonies

Zwischen unseren vielen Einkaufstouren und dem Einbau und Austausch der ganzen neuen Errungenschaften, gab es dann auch mal eine kurze Verschnaufpause. Ein Flohmarkt!

Doch der brachte auch erst einmal wieder etwas Arbeit mit sich. Denn wir beschlossen bei dieser Gelegenheit mal unser ganzes Boot auszumisten. 2 Tage waren wir beschäftigt alles unter unseren Betten und den Schränken auszuräumen und auszusortieren. Meine Güte, was sich da in mehr als 8 1/2 Jahren alles angesammelt hatte! Wir füllten eine große Kiste mit Sachen, die wir verschenken wollten, nahmen noch ein paar Ersatzteile, Pfannen und etwas von meinem selbst gebastelten Schmuck mit und fuhren Samstag morgens um 8 Uhr zum Flohmarkt in den holländischen Teil der Insel.

Das war wirklich ein schöner Ausgleich und die Location war auch toll: eine Seglerbar namens Lagoonies. Ach wie herrlich, mal wieder unter Menschen zu kommen, nicht den ganzen Tag durch Bootszubehörläden zu schlappen oder Ersatzteile einzubauen. Gemütlich hier stehen, ab und an etwas verkaufen, mit anderen Seglern zu quatschen und sich anschauen was die anderen so alles zu verkaufen haben.

Meine Nachbarin verkaufte ganz tolle Bilder und sie zeigte mir einen Bildband mit Kunst, die von ihr angefertigt wurde. Sie hat bereits Autos, Busse, Container, Hauswände, Bars u.a. bemalt. Wir kamen ins Gespräch und ich erfuhr, dass sie auf den holländischen Inseln eine kleine Berühmtheit ist. Ihr Name ist Mirjam Griffioen und sie hat die Motive für verschiedene Taschen von Supermärkten in Bonaire und Curacao gestaltet. Ja genau, die Taschen kannten wir noch von unserem Besuch auf diesen Inseln. Klasse, jetzt hier neben der Künstlerin zu stehen!

Ich fand ihre Bilder total witzig und da sie unsere kleinen Taschen aus Kitematerial so schön fand, schlug sie mir vor, dass wir doch einfach ein Bild gegen eine Kitetasche tauschen könnten. Und so kamen wir zu diesem witzigen Bild einer Schildkröte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.