Corona-Update

Hier bei uns auf der Silence geht das Leben fast so weiter wie bisher. Aber natürlich gab es auch in Antigua mittlerweile weitere Maßnahmen.

Nachdem zwei infizierte Touristen eingereist waren und das Virus eine Woche lang über die Insel spazieren getragen haben, hat man am vergangenen Donnerstag endlich auch in Antigua beschlossen, den Flughafen für ankommende Passagiere zu schließen. Zeitgleich wurde die Grenze für Yachten geschlossen, so dass momentan niemand mehr einreisen darf.

Es gibt eine Ausgangssperre von 20 Uhr bis 6 Uhr und alle Restaurants haben geschlossen. Die Minibusse dürfen nur noch 9 Passagiere transportieren, anstatt 15. Ob das wirklich etwas bringt, ist uns nicht ganz klar, denn die Busse sind ja so klein, dass man dann immer noch nur ca. einen Meter vom nächsten Passagier entfernt sitzt. Aber wir meiden die Busse momentan sowieso und waren in den vergangenen 12 Tagen nur zwei Mal kurz am Strand, um unsere Kites zu starten. Die restlichen Tage haben wir vom Boot gestartet, um den Kontakt zu anderen Leuten so gering wie möglich zu halten.

Freunde von uns waren am Samstag einkaufen und haben uns frisches Obst und Gemüse mitgebracht, so dass wir nun für mehrere Wochen versorgt sind.

Nach unserem letzten Kenntnisstand gab es auf Antigua 7 Fälle, aber diese Information ist bereits eine Woche alt und wir sind uns recht sicher, dass es mittlerweile wesentlich mehr sind. 

Doch wie gesagt, für uns hat sich bisher fast nichts geändert. Noch hat uns die Corona-Krise nicht wirklich hart getroffen, denn wir hängen hier an einem unserer Lieblings-Kitespots fest. Das einzig blöde war, dass wir nicht nach Guadeloupe segeln konnten, um unsere Vorräte aufzufrischen. Nun müssen wir halt in den sauren Apfel beißen und den in etwa doppelt oder drei Mal so teuren amerikanischen Junk oder Crap kaufen, den sie hier in den Supermärkten haben. Aber darüber möchten wir nicht jammern, denn es könnte ja viel schlimmer sein.

Wir hoffen, dass es Euch allen gut geht und ihr vielleicht auch etwas die Entschleunigung genießen könnt, die diese Krise mit sich bringt. Bleibt alle gesund und munter und lasst euch nicht unterkriegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.